Berufsfachschule I

Ansprechpartner

Studiendirektor Jürgen Klein

zuständig für:

  • Berufsfachschule und Berufsschule (Wirtschaft)
  • Stundenplanung

klein.juergen@bbs-io.de

Ansprechpartner Abteilung Wirtschaft & Verwaltung

Studiendirektorin Melanie Groberg

Pädagogische Leiterin

zuständig für:

  • Berufsschule Ernährung und Körperpflege
  • Berufsfachschule I/II
  • Berufsvorbereitung

groberg.melanie@bbs-io.de

Ansprechpartnerin Abteilung Gewerbe & Technik, Ernährung & Hauswirtschaft und Gesundheit & Pflege

Zielsetzung und Dauer

An unserer Schule vermittelt die Berufsfachschule I eine berufliche Grundbildung. Sie fördert berufsbezogene und allgemeine Grundkompetenzen und unterstützt die Schülerinnen und Schüler bei dem Erkennen und Stärken individueller Fähigkeiten und Fertigkeiten.
Die Ausbildungschancen der Jugendlichen werden erhöht durch fachpraktisches Lernen. Der anschließende Besuch der Berufsfachschule II führt zum qualifizierten Sekundarabschluss I (= Mittlere Reife).

Die Berufsfachschule I wird in Vollzeitunterricht geführt und dauert ein Schuljahr. Sie kann einmal wiederholt werden, die Entscheidung trifft die Klassenkonferenz.

Aufnahmevorraussetzung

In die Berufsfachschule I wird aufgenommen, wer die Berufsreife (früher Hauptschulabschluss) oder ein gleichwertiges Zeugnis besitzt.
Vor der Aufnahme führt die Schule eine Berufs- und Schullaufbahnberatung durch.

Der schriftliche Aufnahmeantrag sollte bis zum 1. März bei der berufsbildenden Schule eingegangen sein.

Betriebspraktikum

Die Schülerinnen und Schüler suchen mit Unterstützung der Schule einen Praktikumsplatz und schließen einen Praktikumsvertrag ab. Soweit sie keine geeignete Stelle erhalten, findet das fachpraktische Lernen in der Schule statt.
Der Betrieb erstellt gegen Ende der Praxisphase eine Leistungsbewertung mit Hilfe eines Bewertungsbogens. Das Ergebnis des Bewertungsbogens geht als ein Leistungsnachweis in die Endnote jedes Praxismoduls ein. Das Betriebspraktikum orientiert sich an einem achtstündigen Arbeitstag. Die Arbeitszeiten sind an die jeweilige betriebliche Situation anzupassen.

Dokumentation der Leistungen

  • Am Ende des Schuljahres erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat über den Erwerb beruflicher Grundkompetenzen,
  • eine Dokumentation der Leistungen in den berufsübergreifenden Fächern,
  • einen Qualifizierungsnachweis über die Teilnahme und die Ergebnisse der stärkeorientierten Methode und eine Schulbescheinigung über den Besuch
  • und die Dauer des Bildungsganges sowie die Befreiung vom weiteren Schulbesuch

Unterrichtsfächer laut Stundentafel

A. Pflichtfächer

I. Kernfächer
Deutsch/Kommunikation (K)
Englisch (K)
Mathematik (K)
Berufsbezogene Grundbildung (K)
Methodentraining (K)
Praxismodule (K)
 
II. Grundfächer
Sozialkunde/Wirtschaftslehre (G)
Religion oder Ethik (G)
Gesundheitserziehung/Sport (G)
Stärkeorientierte Methode (G)

 

B. Förderunterricht

 

C. Wahlunterricht (Grundfächer)

Biologie, Chemie oder Physik
Textverarbeitung
Arbeitsgemeinschaft

Fachrichtung Gewerbe und Technik

Die Berufsfachschule 1 Fachrichtung Gewerbe und Technik vermittelt im Rahmen des fachpraktischen und fachtheoretischen Unterrichtes eine fachrichtungsbezogene berufliche Grundbildung. Die Kombination von berufsbezogenen und allgemeinen Grundkenntnissen ermöglicht es eine fundierte berufliche Handlungskompetenz zu erwerben. Ein Schwerpunkt der Ausbildung ist die Metalltechnik/Holztechnik.

Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung

Die Berufsfachschule I Wirtschaft bereitet Schülerinnen und Schüler auf kaufmännische und verwaltende Berufe vor und vermittelt neben den allgemeinbildenden Fächern eine fachrichtungsbezogene berufliche Grundbildung im Bereich Wirtschaft/Verwaltung. In der BF1 werden die Fähigkeit der Schülerinnen und Schüler zum selbstverantwortlichen Lernen sowie grundlegende Kompetenzen im Bereich Wirtschaft und Verwaltung gefördert.

Fachrichtung Ernährung und Hauswirtschaft/Sozialwesen

Die Berufsfachschule I mit dem Schwerpunkt Hauswirtschaft/Sozialwesen vermittelt neben den allgemeinbildenden Fächern eine fachrichtungsbezogene berufliche Grundbildung im Bereich Hauswirtschaft und Sozialwesen. Neben den theoretischen Grundlagen in diesem Bereich wird der fachpraktische Unterricht in den Küchen und Hauswirtschaftsräumen erteilt, um den Schülern den Bezug von Theorie und Praxis zu vermitteln. In der BF1 werden die Fähigkeit der Schülerinnen und Schüler zum selbstverantwortlichen Lernen sowie grundlegende Kompetenzen im Bereich Hauswirtschaft und Sozialwesen gefördert. Der Besuch der Berufsfachschule bereitet somit gezielt auf einen Ausbildungsberuf im Hauswirtschaftsbereich vor.

Fachrichtung Gesundheit und Pflege

Die Berufsfachschule I mit dem Schwerpunkt Gesundheit/Pflege vermittelt neben den allgemeinbildenden Fächern eine fachrichtungsbezogene berufliche Grundbildung im Gesundheits- und Pflegebereich. Neben den theoretischen Grundlagen in diesem Bereich werden Schülerinnen und Schüler auf eine Ausbildung in Berufen des Gesundheitswesens oder im pflegerischen Bereich vorbereitet.

Interesse geweckt?

Alle Aufnahmeformulare zum online Ausfüllen und zum Download.

Downloads

Schulbuchliste_BF_I_WV

Schulbuchliste_BF_I_HW

Schulbuchliste_BF_I_Holztechnik

Schulbuchliste_BF_I_Metalltechnik

Schulbuchliste_BF_I_GP