Fachschule Technik

1. Zielsetzung 

  • Sie wollen ... 

  • bessere berufliche Chancen, 

  • mehr Verantwortung 

  • ein höheres Einkommen, 

  • sozialen Aufstieg, 

  • die Berechtigung, an einer Fachhochschule in Rheinland-Pfalz zu studieren ! 

Sie sind qualifiziert durch  

  • den Abschluss einer mindestens zweijährigen,
    einschlägigen, bundes- oder landesrechtlich geregelten Berufsausbildung

  • sowie den Abschluss der Berufsschule, sofern während der Berufsausbildung die Pflicht zum Berufsschulbesuch bestand

  • und eine anschließende, mindestens einjährige, einschlägige Berufstätigkeit

oder

den Abschluss der Berufsschule und eine mindestens fünfjährige einschlägige Berufstätigkeit im Bereich Maschinenbau/Maschinentechnik:

Dann ...... nutzen Sie unsere Erfahrung in der Qualifikation zum ...„Staatlich geprüften Techniker“ 

  • Fachrichtung Maschinentechnik 

  • Schwerpunkt Maschinenbau 

 

2. Unterricht und Dauer  

     Wir qualifizieren und zertifizieren ... 

  • Grundlegende Elemente und Handlungen 

  • Kommunikation in der Fremdsprache 

  • Gestalten eines prozessorientierten Qualitätsmanagements im Unternehmen 

  • Kommunikation und Dokumentation mit informationstechnischen Systemen 

  • Analyse und Dokumentation von Baugruppen 

  • Dimensionierung und Auswahl von Bauteilen 

  • Projektierung und Betrieb von automatisierten Systemen 

  • Auswahl und Bewertung von Fertigungsverfahren 

  • Planung und Vorbereitung von Fertigungsabläufen 

  • Programmierung, Einrichtung und Überwachung von Produktionssystemen 

  • Projektmanagement von Kundenaufträgen 

  • Konstruktion und Gestaltung von komplexen Baugruppen 

  • Auswahl und Bewertung von Kraft- und Arbeitsmaschinen 

      Dauer:               4 Jahre Teilzeit  Unterrichtszeit:

                               An drei Tagen Montag  -Donnerstag

                               17.30 Uhr - 20.45 Uhr

 

3. Abschluss 

     Staatlich geprüfter Techniker 
        und 
    Fachhochschulreife für das Studium an

    Fachhochschulen in Rheinland-Pfalz 
 

4. Aufnahmevoraussetzungen 

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Metallberuf, 

  • das Abschlusszeugnis der Berufsschule und 

        mindestens fünf Jahre Berufserfahrung

       (einschließlich der Berufsausbildung) in einem

       Metallberuf (muss bis zum Ende

       der Bildungsmaßnahme nachgewiesen werden)