Unternehmensplanspiel TOPSIM im Wirtschaftsgymnasium

TOPSIM: Schüler sind erstmals als Unternehmer tätig

Mehr als 40 angehende Abiturientinnen und Abiturienten der Berufsbildenden Schule Wirtschaft Idar-Oberstein übernahmen für eine Woche mehrere konkurrierende Unternehmen. Im Rahmen eines Unternehmensplanspiels mussten die Akteure planen, kalkulieren, entscheiden und ihre Ergebnisse vertreten.

Das Unternehmensplanspiel TOPSIM, wird unter dem Motto "Management-Lernen" regelmäßig mit der Klassenstufe 13 des Wirtschaftsgymnasiums durchgeführt. Aufgrund des fächerübergreifenden Charakters lernen die Schüler auf praxisnahe Weise unternehmerische Entscheidungen zu treffen. Selbständig wurden Preise kalkuliert, Absatzmengen festgelegt, Werkstoffe beschafft und es wurde über anstehende Investitionen entschieden.
Die Mitspieler bereiteten nach jeder Spielperiode eine sogenannte Hauptversammlung vor. Hier berichtete man den „Aktionären“ über das abgelaufene Geschäftsjahr. Dabei galt es die getroffenen Entscheidungen zu rechtfertigen.

Die Planspielwoche wurde von den Oberstufenschülern mehrheitlich als sehr effektiv bewertet. Erik Weimer, Schüler der Klasse BGY 12a, formulierte es im Abschlussgespräch wie folgt: „Durch die realitätsnahe Verknüpfung der verschiedenen Unternehmensbereiche, die in den vergangenen Jahren im Unterricht thematisiert wurden, erfährt man erst die komplexen Auswirkungen der eigenen Entscheidungen.“

Lesen Sie diesbezüglich auch die Berichterstattung der Nahe-Zeitung.