Drei Lehrkräfte an der Berufsbildenden Schule Wirtschaft verabschiedet

Schulleiter Fred Mildenberger (mitte) dankte Studiendirektor Jürgen Welker (rechts) sowie den Oberstudienrätinnen Helga Bender (links) und Silvia Forster-Öztürk für ihr jahrzehntelanges Engagement für die Berufsbildende Schule Wirtschaft.

An der Berufsbildenden Schule Wirtschaft wurden zum Schuljahresende drei Lehrkräfte feierlich verabschiedet: Die Oberstudienrätinnen Helga Bender und Sylvia Forster-Öztürk sowie Studiendirektor Hans-Jürgen Welker. Jede Lehrkraft hat sich mehr als 30 Jahre an dieser Schule engagiert, in der Summe über 100 Jahre! Frau Bender unterrichtete Mathematik und Physik, überwiegend im Wirtschaftsgymnasium und der Höheren Berufsfachschule. Frau Forster-Öztürk war mit Deutsch und Sozialkunde ebenfalls in diesen Schulformen eingesetzt, aber auch in der Berufsoberschule und der Berufsschule. Herr Welker erteilte Unterricht in Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen, Volkswirtschaftslehre und Sport, schwerpunktmäßig im Wirtschaftsgymnasium und der Berufsschule. Als Abteilungsleiter verantwortete er die Unterrichtsorganisation in der Berufsschule, dabei pflegte er auch die sehr guten Kontakte zu den Ausbildungsbetrieben. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit war die Öffentlichkeitsarbeit der Schule: Originelle Beiträge – ob Schullogo oder Zeitungsartikel – trugen seine Handschrift. Über zwei Jahrzehnte leitete er den Fachbereich Sport und betreute erfolgreich die Schulmannschaften in diversen Sportarten. Alle Drei haben viele Jahrzehnte an Abschlussprüfungen mitgewirkt: bei der Fachhochschulreife, im Abitur und bei IHK-Prüfungen. Schulleiter Fred Mildenberger stellte fest, „dass die pensionierten Pädagogen sich an der Berufsbildenden Schule Wirtschaft in Idar-Oberstein offen-sichtlich sehr wohl gefühlt haben, niemand hat je einen Versetzungsantrag gestellt“.

Lesen Sie diesbezüglich auch die Berichterstattung der Nahe-Zeitung.