Berufsbildende Schule Wirtschaft kooperiert mit dem tschechischen Ministerium für Schulwesen

Schulleiter OStD Fred Mildenberger begrüßte die beiden tschechischen Gruppen zum Unterricht an der Berufsbildenden Schule Wirtschaft Idar-Oberstein. Deutsche Schüler unterstützten in den Herbstferien die Organisation von OStR Michael Pelke ebenfalls.

Zwei Schülergruppen von der Partnerschule aus Mittelböhmen, der Wirtschaftsakademie Pribram, erhielten in den Herbstferien Deutschunterricht als Fremdsprache an der Berufsbildenden Schule Wirtschaft Idar-Oberstein.

Gefördert wurde ihr Programm vom tschechischen Ministerium für Schulwesen. Wie in der ersten Woche wiederholte sich das Rahmenprogramm in der zweiten Woche.
Eine Idar-Obersteiner Stadtrallye, ein Besuch in Herrstein, im Kupferbergwerk Fischbach, im Wildfreigehege Wildenburg, in Trier, der Sommerrodelbahn am Erbeskopf, in Bad Kreuznach und in Bingen bildeten ein Rahmenprogramm, das die interkulturellen Kompetenzen der 40 Sprachschüler und sechs Lehrer aus Pribram in vielerlei Hinsicht ergänzten.
Nach den Deutschstunden fand an der neu ernannten Europaschule natürlich auch ein traditionelles Grillen mit Schwenkbraten für beide Gruppen statt, das regen Zuspruch aller Teilnehmer fand.

Für die Organisation der beiden Wochen war Oberstudienrat Michael Pelke zuständig, der den jungen Teilnehmern am Ende der beiden Wochen viel Interesse, ein sehr angenehmes Verhalten, aber auch einen gehörigen Lernzuwachs bescheinigen konnte.
Die tschechischen Teilnehmer waren wie immer in der Jugendherberge untergebracht und lobten die Wochengestaltung ebenso wie die vielen Vorzüge der Region.