Berufsbildende Schule Wirtschaft in Sosnowiec

Die Schülerinnen der Berufsbildenden Schule Wirtschaft in Sosnowiec mit der Delegation aus Idar-Oberstein: Bürgermeister Bruno Zimmer, Karl-Heinz Felske und Mathias Huber

Sechs Schüler der Berufsbildenden Schule Wirtschaft nahmen unter Leitung von Oberstudienrätin Barbara Moser an Theater- und Musicalworkshops in Polen teil.

Die polnische Partnerstadt von Idar-Oberstein Sosnowiec hatte alle Partnerstädte eingeladen, den 10. Jahrestag des Beitritts Polens in die Europäische Gemeinschaft zu feiern.

Und so trafen die Jugendlichen aus Idar-Oberstein Lehrer und Schüler aus Komarom/ Ungarn, Marakesch /Marokko, Les Mureaux und Roubaix /Frankreich und Sosnowiec/Polen.

Zusammen probten sie eine Woche für das Galakonzert in der Konzerthalle der Jan Kiepura Hochschule für Musik. Unter dem Motto „Kulturelles Erbe“ stellten sie zunächst eigene Gesangs-, Instrumental- und Tanzeinlagen vor, die zu einer mitreißenden gemeinsamen Aufführung verschmolzen. Klassische Musik und Hiphop, Chorgesang und Waldhorn, Akrobatik und Akkordeon: Die Jugendlichen begeisterten mit einer beeindruckenden Vielfalt, für die sie unter anderem von den offiziellen Delegationen der Partnerstädte stehenden Applaus bekamen.

Für alle war es eine großartige Erfahrung die Gastfreundschaft der Polen zu erleben.

Durch die gemeinsame Arbeit und das Rahmenprogramm entstanden neue Freundschaften. Die Gruppen besichtigten die Altstadt von Krakau, das Salzbergwerk von Wielczka und verbrachten einen sportlichen Tag in den Bergen bei Ustron mit Hochseilklettergarten, Bogenschießen und Orientierungsläufen.

Ermöglicht hatten dies die Stadt Idar-Oberstein, die die Reisekosten übernahm, und die Stadt Sosnowiec, die den Aufenthalt organisierte. Gelebtes Europa.

Lesen Sie diesbezüglich auch die Berichterstattung der lokalen Zeitungen.