Berufsbildende Schule Wirtschaft betreut Praktikanten aus Tschechien

Der tschechische Praktikant Jan Stehlik (2.v.l), sein deutscher Partner Vadim Christ, vom Finanzamt Vorsteher Thomas Natschke (links), Geschäftsstellenleiter Stephan Müller (rechts) und die Lehrer Nikol Eliasova und Michael Pelke

Im Rahmen von Erasmus+ konnten erneut drei Schülerinnen und drei Schüler aus Mittelböhmen von der Wirtschaftsakademie Pribram in den Oktoberferien Praktika in Idar-Oberstein absolvieren.
Gefördert wurde ihr zweiwöchiger Aufenthalt „Berufliche Praktika im Ausland“ aus „Erasmus+“, einem Bildungsprogramm der Europäischen Union.

Da zeitgleich auch der Sprachkurs für Deutsch als Fremdsprache für weitere 40 tschechische Schüler an der Berufsbildenden Schule Wirtschaft Idar-Oberstein stattfand, konnten sie ergänzend zu den Erfahrungen in den Unternehmen und Verwaltungen ihre Deutschkenntnisse erweitern und am traditionellen Grillen mit Schwenkbraten teilnehmen. Für die Organisation der beiden Wochen war Oberstudienrat Michael Pelke zuständig.

Im Finanzamt Idar-Oberstein sammelte Jan Stehlik erste Erfahrungen über das deutsche Steuersystem. Ihm zur Seite stand Vadim Christ, ein Schüler der Höheren Berufsfachschule, der vorher im Sommer drei Wochen Praktikum in Tschechien (ebenfalls in Pribram) absolvierte.
Weitere Praktikantentandems waren im Globus Handelshof, im Karl Schmitt Schreibwarengeschäft, bei Maurer Druck und in der Schulverwaltung der Berufsbildenden Schule Wirtschaft Idar-Oberstein.

Die tschechischen Praktikanten waren wie immer in der Jugendherberge untergebracht und lobten ihren zweiwöchigen Aufenthalt ohne Einschränkungen, zumal sie sich sehr selbstständig in der fremden Umgebung zurechtfanden.