Ausstellung zum Tag der Menschenrechte an der BBS Idar-Oberstein

Seit über 60 Jahren begeht die Welt am 10. Dezember den „Internationalen Tag der Menschenrechte“. Dies haben Schüler des Erasmus Projektes „Innovative Schule, kreative Ansätze“ zum Anlass genommen, ihre eigenen Sorgen und Wünsche zu diesem Thema in künstlerischer Form zu verarbeiten.

Ab dem 11. Dezember können in den Räumen der BBS Idar-Oberstein (Abteilung Wirtschaft) die Ergebnisse des Projektes zwei Wochen lang besichtigt werden.

Im Zuge des von der EU geförderten Austauschprogrammes durften bereits einige Schüler mit ihren Lehrerkräften Jessica Strack und Ingo Spaniol Italien, Lettland und Griechenland besuchen, Frankreich und Spanien stehen noch aus. Bereits vor einem Jahr präsentierte sich die Berufsbildende Schule als erster Gastgeber des 6-Nationen-Projektes.

Neben der Erweiterung der sprachlichen Kompetenzen steht bei allen Treffen das interkulturelle Lernen auf dem Stundenplan. „Unser Projekt erweitert den Horizont unserer Schüler auf enorme Weise“, betont Lehrer Ingo Spaniol. „Neben der Tatsache, dass wir uns bei internationalen Treffen stets mit Fragen wie Diskriminierung und deren Bewältigung beschäftigen, hat sich ein großer internationaler Freundeskreis gebildet. Mit diesen Erfahrungen sind unsere Schüler für die EU und das Leben in der globalisierten Welt gewappnet.“