Punktieren in Tusche – Gestalten an der BBS

Dr. Frank Wieland, Leiter des Pfalzmuseums in Bad Dürkheim, gestaltete an der Berufsbildenden Schule Idar-Oberstein, Harald-Fissler-Schule einen Kurs zum wissenschaftlichen Zeichnen mit dem Thema „Punktieren in Tusche“, Die Goldschmiedeklasse hatte große Freude daran sich in dieser Technik zu üben und empfand dies als eine willkommene Abwechslung im Fachbereich „Gestalten“. „So kann ein natürliches Objekt, z.B. ein Insekt, ein Pflanzenteil oder auch ein Schmuckstück in vergrößerter Form auf ein Blatt übertragen und mit der Punktiertechnik räumlich und detailgetreu dargestellt werden. Danach wird die Zeichnung wieder in die Originalgröße verkleinert“, erklärt Fachlehrer Wolf-Gerd Frey. Die Ergebnisse der Schüler waren vielversprechend und bescherten schöne Erfolgserlebnisse.