Erste gemeinsame Konferenz für das Kollegium der BBS Idar-Oberstein, Harald-Fissler-Schule

Am 21.08.2017 begrüßte Schulleiter Gerd Zimmermann das nunmehr vereinte Kollegium der Abteilungen Technik und Wirtschaft sowie die anwesenden Mitglieder des Schulausschusses. Zimmermann gab einen Einblick in den technischen und organisatorischen Ablauf der Zusammenführung. Er stellte den bereits guten Fortschritt in der gemeinsamen Arbeit beider Abteilungen heraus, erwähnte aber auch, dass die Zusammenführung ein Prozess ist, für den man sich Zeit nehmen muss.

Der stellvertretende Schulleiter Markus Müller erläuterte die Bedeutung der gemeinsamen pädagogischen Arbeit und informierte über das Projekt EQuL. Das Projekt hat das Ziel Eigenverantwortung, Qualitätsmanagement und eine veränderte Lehr- und Lernkultur an berufsbildende Schulen zu stärken.

Der Vortrag von Herrn Oberstudienrat Michael Pelke über die Erasmus-Projekte fand positives Interesse im Kollegium. Die Projekte eröffnen Entwicklungspotenziale für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer. Das Kollegium zeigte durch interessierte Beteiligung die positive Bereitschaft die Schulentwicklung mitzutragen.

Die BBS Idar-Oberstein, Harald-Fissler-Schule ist nun mit Abstand die größte Schule im Kreis Birkenfeld. Das Kollegium umfasst mehr als 110 Lehrerinnen und Lehrer die ca. 1.900 Schülerinnen und Schüler in den vielfältigen Schulformen des berufsbildenden Schulwesens unterrichten.