Harald-Fissler-Schule gewinnt im Doppelpack

Die Berufsbildende Schule Idar-Oberstein verteidigte bei den Idar-Obersteiner Stadtmeisterschaften der Schulen souverän den Wanderpokal im Schulfußball. Die beiden Teams der Harald-Fissler-Schule machten im Endspiel den Titel unter sich aus.

Neben der Berufsbildenden Schule hatten die Realschule plus Idar-Oberstein (Hohlschule) und das Gymnasium an der Heinzenwies jeweils zwei Mannschaften für das Turnier gemeldet. Auch die Ida-Purper-Realschule plus war mit einem Team am Start. Es traten Anfang April somit sieben Teams in der Mikadohalle an, um die beste Idar-Obersteiner Schulfußballmannschaft zu ermitteln.

Nach eindrucksvollen und vor allem sehr fairen Vorrundenspielen qualifizierten sich beide Mannschaften der ausrichtenden Berufsbildenden Schule Idar-Oberstein sowie jeweils eine Mannschaft der Realschule plus Idar-Oberstein (Hohlschule) und ein Team des Gymnasiums an der Heinzenwies für die Halbfinalspiele. In den umkämpften Halbfinals konnten sich beide Mannschaften des Ausrichters letztlich durchsetzen.

Im kleinen Finale siegte dann das Heinzenwies-Gymnasium gegen die Realschule plus Idar-Oberstein (Hohlschule) mit 3:0. Im großen Finale trafen dann die beiden Teams der Harald-Fissler-Schule aufeinander. Dort siegte die „zweite“ BBS-Mannschaft in einem spannenden Match mit 3:1 und feierte zusammen mit der ersten Garde den tollen Erfolg.

Markus Müller, stellvertretender Schulleiter der gastgebenden Berufsbildenden Schule, gratulierte im Rahmen der Siegerehrung allen Schülern der Finalspiele zu ihren tollen Leistungen und den fair ausgetragenen Spielen. Mit Freude übergab er den Wanderpokal den Titelverteidigern seiner eigenen Schule.