Berufsfachschule und interkulturelle Kompetenz

Die Schüler der Berufsfachschule I Wirtschaft und Verwaltung der Berufsbildenden Schule Idar-Oberstein, Harald-Fissler-Schule arbeiteten einen Tag an dem Projekt „Der Weg eines Handys“.

In diesem Projekt lernten alle Teilnehmer den Lebenszyklus eines Smartphones kennen. Dabei ging es sowohl um die Lebensbedingungen der Arbeiter, die Rohstoffgewinnung und Produktion, den Verkauf und das Recycling, als auch um das Fehlverhalten der Verbraucher. Ausgearbeitet und betreut wurde das Projekt von den Lehrkräften Anne Bäumker und Achim Feistel.

Die Berufsbildende Schule Idar-Oberstein sammelt bis zu den Osterferien alte Handys für einen guten Zweck. Jeder kann seines in den Sekretariaten abgeben!

Das Besondere an diesem Projekt: Es waren zehn tschechische Schüler der Partnerschule aus Pribram dabei. Trotz der Sprachbarriere haben die Jugendlichen sich während dieses Projekts sehr gut verstanden und anschließend gemeinsam Mittag gegessen.