BBS-Schüler feiern ein buntes Fußballfest

Nikolausturnier ist fester Bestandteil des Schulkalenders

Insgesamt 16 Mannschaften aus dem Vollzeitbereich traten bei der 2. Auflage des internen Fußballturniers der BBS Idar-Oberstein, Harald-Fissler-Schule, gegeneinander an. In vier Gruppen kämpften die Klassenteams aus verschiedenen Schulformen (Berufliches Gymnasium, Höhere Berufsfachschule, Berufsfachschule, Berufsvorbereitungsjahr) unter selbst gewählten Namen wie „FC Schokotraum“, „Bildungslücke“ oder „Sarab Soma International“ ums Weiterkommen. Dabei spielten die Jugendlichen geschlechtsübergreifend in gemischten Mannschaften und weder Religion noch Hautfarbe spielten eine Rolle: alle hatten einfach Spaß!

Nicht nur die aktiven Schüler trugen zum Gelingen bei; etliche Klassen unterstützen ihr Team von der Tribüne aus als Zuschauer, was der Veranstaltung einen schönen Rahmen verpasste und sicherlich gleichfalls zur Stärkung der Klassengemeinschaft beitrug. Erfreulich fair ging es unter der Leitung von Schülerschiedsrichtern durch die 31 Gruppen- und Finalspiele bis das Siegerteam ermittelt war. Schließlich setzte sich die Klasse der HBFO 17b alias „Rudys Rentiere“ gegen die Auswahl des BGY 16 („Ballert-das-da-rein Istanbul“) im Endspiel mit 3:1 durch. Im Rahmen der Siegerehrung überreichte der stellvertretende Schulleiter, Studiendirektor Markus Müller, allen Klassen eine Urkunde sowie der Siegermannschaft zudem den Wanderpokal, der ab sofort bis zum Schuljahresende das Klassenzimmer schmückt. Die große Resonanz bei den Schülern und die gute Atmosphäre in Halle spiegeln deutlich den Stellenwert der Veranstaltung wieder und zeigen wie wichtig es ist, neben dem Schulalltag gemeinsame Erlebnisse zu schaffen. Ganz sicher auch 2019 wieder, wenn zur Nikolauszeit die nächste Auflage des Fußballturniers der BBS Idar-Oberstein ansteht.