BBS Idar-Oberstein verabschiedet vier Kollegen in wohlverdienten Ruhestand

Zum Ende des Schuljahres fanden in einer Dienstbesprechung der Berufsbildenden Schule Idar-Oberstein, Harald-Fissler-Schule Ehrungen und Verabschiedungen statt.

Oberstudienrätin Franziska Ueckert-Lehnhoff feierte ihr 25 jähriges Dienstjubiläum.

Vier Kollegen der Abteilung Technik wurden im Rahmen einer kleinen Feierstunde in den wohlverdienten Ruhestand versetzt.

Oberstudienrat Martin Wöllstein, unterrichtete die Fächer Metalltechnik und Physik und hat viele Jahrgänge der Metaller geprägt. Hans-Günter Hiebel, Lehrer für Fachpraxis Holztechnik und Berufs-und Sonderpädagogik, kümmerte sich überwiegend um die Berufsfachschule und das Berufsvorbereitungsjahr. Rosemarie Kleinhans-Stumm, Lehrerin für Fachpraxis Hauswirtschaft und Fachlehrerin mit beratenden Aufgaben der Sprachklassen im Berufsvorbereitungsjahr, hat mit ihren Schülern regelmäßig die Feierlichkeiten der BBS Idar-Oberstein mit kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt bereichert. Studiendirektorin Gabriele Deveaux unterrichtete seit 1983 an der BBS Idar-Oberstein Biologie und Hauswirtschaft. Sie war seit 1998 als Studiendirektorin in der Leitung der Schule immer mit der Botschaft „Mensch sein“ tätig.

Sie alle werden in der Abteilung Technik sehr fehlen.

Schulleiter Gerd Zimmermann würdigte in seiner Laudatio die hervorragende Arbeit, die von den frischgebackenen Pensionären in den letzten Jahrzehnten geleistet wurde und wünschte den Kollegen eine ruhigere Zeit, vor allem nach den von Corona geprägten, turbulenten zwei letzten Schuljahren.

Der Personalrat erinnerte mit stimmungsvollen Anekdoten an die gemeinsame Zeit verabschiedete sich mit Worten des Dankes und guten Wünschen für die Zukunft.