BBS Idar-Oberstein verabschiedet 3 Kollegen in den wohlverdienten Ruhestand

Über die Versetzung in den wohlverdienten Ruhestand freuen sich die Kollegen Wolfgang Müller, Stefan Wedekind und Michael Pelke (v. l. n. r.) Ganz herzliche Glückwünsche kamen vom stellvertretenden Schulleiter Studiendirektor Markus Müller.

Zum Ende des Schuljahres fanden in einer Dienstbesprechung der Berufsbildenden Schule Idar-Oberstein, Harald-Fissler-Schule Verabschiedungen statt. Drei Kollegen wurden im Rahmen einer kleinen Feierstunde in den wohlverdienten Ruhestand versetzt.

Studiendirektor Wolfgang Müller unterrichtete die Fächer Informationsverarbeitung und Wirtschaft und hat sich jahrelang dafür eingesetzt, dass die Schule digital auf dem neuesten Stand geblieben ist. Als Oberstufenleiter des Beruflichen Gymnasiums hat er das Kurssystem eingeführt, das den Schülern eine Vielfalt von Wahlmöglichkeiten bei den Leistungskursen eröffnet.

Oberstudienrat Michael Pelke mit den Fächern Deutsch und Sozialkunde, prägte die Schule nachhaltig durch seine Tätigkeit im Erasmus+ Programm. Er sorgte dafür, dass die BBS als eine der ersten in Rheinland-Pfalz Europaschule wurde. Ihm ist es zu verdanken, dass zahlreiche Schüler und Lehrer an den Austauschprogrammen der EU teilnehmen und lehrreiche Wochen im europäischen Ausland verbringen konnten.

Oberstudienrat Stefan Wedekind unterrichte die Fächer Deutsch und Religion. Als langjähriger Personalratsvorsitzender hat er mit konstruktiver Kritik und guten Lösungsvorschlägen dazu beigetragen, ein gutes Betriebsklima zu schaffen. Er war stets das vermittelnde Bindeglied zwischen Kollegium und Schulleitung. Wedekind prägte über lange Jahre das Berufliche Gymnasium in der Fachrichtung Technik als Klassenleiter.

Die Schulgemeinschaft wünscht den Pensionären eine gute Zeit im Ruhestand.